[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
katrin kellerreal name
Beiträge: 18 | Zuletzt Online: 17.01.2014
Registriert am:
10.01.2014
Geschlecht
keine Angabe
    • katrin kellerreal name hat einen neuen Beitrag "Der Wind dreht sich?" geschrieben. 17.01.2014

      Und nun muss ich mich entschuldigen: ich bin auch gerade emotional geworden. Und unsachlich. Aber : fragt Euch doch mal: wie soll dass gehen??? nix gegen Flüchtlinge. Aber wir haben arme Menschen in De. Wohnungslose. Und immer muss man hören: wir müssen denen helfen...Ja. ich helfe. ich arbeite in einer Tierschutzorganisation ehrenamtlich. Ich gehe mit meiner Töhle in Altenheime, ich beschmiere nicht Tisch und Wände. Was wollen die Flora Leute eigentlich??? Für mich kommt hier nur Krawall rüber. Ach und Chris, ich war vorige Woche am Donnerstag das letzte mal in der Schanze. Mit meiner mama, 80 Jahre alt. Wir haben den Stolperstein für unsere Tante bsucht und nochmal ne kleine Rundfahrt gemacht. Gesehen haben wir kaum Polizei. Dafür aber eine dreckige Flora. Ein kleiner Vorschlag : geht doch alle mal zur Flora hin, die Supporter, mit Eimer Farbe, Bohrer, nehmt Maurer mit und Tischler..l.anstatt ewig zu meckern, handelt. Du hast sicher für einen Lampedusa Flüchtling Platz. Das wäre als Menschenfreund der erste Schritt. Nehmt sie mit in Eure Wohnung. So wie wir das gemacht haben.

    • katrin kellerreal name hat einen neuen Beitrag "Der Wind dreht sich?" geschrieben. 17.01.2014

      Ganz sicher sind meine Infos nicht aus der Yellow Press. Ich habe lange in arabischen Ländern gelebt. Ich kann manchmal nur mit dem Kopf schütteln, was da über _Europa gedacht, gesagt oder gefühlt wird. Warum hälst Du mich für jemanden aus der Boulevard Ecke???? Ich frage die Fragen, die ich von anderen Menschen höre, die aber keine Lust haben, sich in einem Forum auszutauschen. Warum?P?? Weil die Schlaukackecke viele Menschen verschreckt, die einfach nur Fühlen. Und wegen viel Arbeit , Nebenjobs und anderer Sachen keine Zeit haben, das Net auf Statistiken oder Graphiken zu durchsuchen. Leider sind nicht alle so intelektuell , wie die Flora Leute. Die haben ja wohl die Menschlichkeit und das ganz grosse Wissen mit Löffeln zu sich genommen. Wenn diese Ecke schon so toll ist, dann erläutert Eure Wahrheiten doch auch mal von menschlicher Seite und nicht immer dieser Gutmenschen- Kuschel Scheiss....Ich hoffe Du hast Platz für einen Lampedusa Flüchtling in Deiner Wohnung. Ich nicht. Denn bei uns wohnt schon eine syrische Familie.

    • katrin kellerreal name hat einen neuen Beitrag "Der Wind dreht sich?" geschrieben. 16.01.2014

      eine Frage, die nicht provozieren soll, sondern die sich Otto-Normalverbraucher stellt: Warum können Deutsche bequem- also Visamässig- in viele Länder reisen? Ok, die Eu, die ich selbst nicht will und gerne abgeschafft hätte, nicht wegen Zuwanderung, sondern aus anderen Gründen.
      Länder ausserhalb der EU: Frage, warum haben die nicht "ANGST" wir könnten bleiben? Oder liegt es an dem Geld, was wir als Touristen dahinschleppen??? Warum dürfen Bewohner der Golfstaaten innerhalb von ca. 48 Stunden ein Visum bekommen, aber Türken brauchen eine Einladung, bzw eine Erklärung von jemandem, der quasi für sie "haftet"??? Erklärung der Botschaft in Abu Dhabi: Golfstaaten sind reich, die wollen mal gucken und gehen dann wieder. Erklärung für Leute aus Ghana, schätze ich mal: Arm, wollen bleiben.
      So Chris sieht der Gedankengang bei den Meisten Leuten nunmal aus. Und wieder eine Frage, auch nicht provokant oder Nazimässig: Was wollen die hier denn arbeiten, um ihren Familien Geld zu schicken. Wie lange wird es dauern, bis sie mit Arbeit die Schlepperkosten bezahlt haben und ihren familien überhaupt Geld schicken können???? Es hört sich bei Dir immer so einfach an, aber sorry, so ist es nicht. Die Welt ist nunmal weder alternativ-waldorfmässig-kuchelkonform und auch kein Rosamunde Pilcher Roman. Wenn man nachfragt, kommen immer die gleichen Phrasen: denen gehts schlecht, und sie müssen hier sein dürfen. Gerne. kein Ding. Aber bitte hier nicht den Erklärer raushängen lassen, dem es dann zu bunt ist, den Nachfragenden zu antworten. Du verurteilst die Meinung von...leider vergessen, aber Du bist selbst ehrlich gesagt viel schneller am Aufgeben. Wo bleibt denn bitte die Idee, andere zu überzeugen, nicht zu überreden???? Mit dieser mauligen Art wird das Nichts. Und das ist evtl der Grund, warum gute Ideen sich nicht verbreiten. Zu denen auch Deine gehören. Aber bei jedem Gegenwind gleich maulig sein, ist doof. Und mich würde interessieren, da mich immer die Meinungen der Menschen interessieren, und nicht ewige Statistiken oder Grafiken_ : Erkläre mir oder den Anderen doch einfahc, warum Du so handelst oder denkst? Was hat dich dazu bewogen. Gegen schlechte gefühle kann man mit Logik nichts ausrichten, sondern man sollte gute Gefühle erzeugen. das geht am Besten durch persönliche Ansichten. Habe ich so gelernt.
      Ich würde mich also sehr freuen, wenn Du weiterhin Deine Meinung kundtust. DEINE. Beste grüsse

    • katrin kellerreal name hat einen neuen Beitrag "Der Wind dreht sich?" geschrieben. 16.01.2014

      @Olele_Pinguin: weil sie Deine Meinung nicht teilt, ist sie empathielos? Oder unsympathisch? Wie kannst Du das nach Beiträgen beurteilen? Es geht doch wohl um den Austausch von Meinungen und auch evtl darum, sich mal anders Schlau zu machen. Ich jedenfalls habe durch die Lektüre des Forums schon Einiges revidiert, andere Teile meiner Meinung haben sich verfestigt. Wenn hier so geblubbert wird, dann können wir uns auch alle auf der Strasse treffen. Die Meinung über die Essohäuse teile ich nicht komplett. Was die Lampedusa Flüchtlinge angeht: Die haben doch in Libyen gearbeitet um ihre Familien finanziell zu unterstützen. Nach dem Zusammenbruch des Gaddafi Regimes haben sie sich gen Norden aufgemacht. Soweit so gut. Wie unterstützen die denn jetzt ihre Familien? Durch Spenden der Kirche oder ihrer Sympathisanten? Da ist mir noch zu wenig geklärt um da schon eine endgültige Meinung zu haben. Und btw: wenn sie kontrolliert werden, und haben keine Papiere gehts ihnen auch nicht schlechter als mir. Ich muss mich hier im Land auch ausweisen können. Und nicht nur hier in HH, sondern in ganz DE und etlichen Urlaubsländern genauso.
      Wenn jemand seine Meinung sagt, kannst Du die teilen oder dagegen sein. Über den Charakter einer Person kannst und solltest Du Dir kein Urteil erlauben.

    • katrin kellerreal name hat einen neuen Beitrag ""Wem gehört die Stadt?" NDRKulturjournal" geschrieben. 14.01.2014

      Die Stadt gehört den Bürgern. Und dazu gehören auch Beamte der Polizei. Und jetzt bin ich mal ganz ehrlich: dieser Flora Kram geht mir auf die Nerven. Ein verfallenes Gebäude, bekritzelt und besprüht ...angepinkelt ..und zugemüllt. Es geht doch gar nicht um diese blöde Flora. Es geht um meckern und die Tatsache, dass es Menschen gibt, die lieber Krawall machen, als was ändern wollen. Geht doch bitte alle an die Flora, mit Farbe und mit Werkzeug und macht diese Ruine wieder zu dem, was IHR JA WOHL Wollt....Aber hört auf, anderer Leute Eigentum zu zerstören, zu besprühen und macht doch Euer eigenes Viertel wieder sicher. Ich gehe in die Schanze nicht mehr, weil es mir da mittlerweile zu ekelig und zu gewaltsam geworden ist. Und ich habe da mal selbst gewohnt. Immer nur meckern, motzen, demonstrieren- wofür wisst Ihr selbst wohl nicht mehr. Seit Jahren lässt Hamburg sich fertig machen - erst Hafenstrasse, jetzt die Rote Flora....ich halt das kaum noch aus. Und wieder lässt die Stadt sich erpressen. Erst verkauft sie, jetzt wo die Situation nicht mehr haltbar ist, wird der Eigentümer unter Druck gesetzt. Ich mag den >Mann auch nicht, aber jetzt geht es zuweit...

    • katrin kellerreal name hat einen neuen Beitrag "Warum die Demo aufgestoppt wurde!" geschrieben. 11.01.2014

      Spaltung von aussen, genau diesen Satz, den Cris gerade geschrieben hat, habe ich von meiner Nichte und meinem Neffen- beide Flora Fans- an Weihnachten zu hören bekommen. Ich verstehe de n Beitrag von Cris zwar, verstehe aber nicht, warum etliche Leute die gleichen Phrasen und Metaphern von sich geben....ich bin etwas erstaunt. Wo bitte kann man das auswendig lernen???? Es hört sich ultra intelligent an, sagt wenig und zeigt, dass so viele von den Indies wohl doch der Indie sind. Denn ansonsten würde ich nicht von völlig fremden Menschen den gleichen Satz hören.
      Sorry Chris, ist nicht persönlich gemeint...aber das kannte selbst ich schon. Der Stress kommt immer von aussen. In der Türkei sagt ERdogan das, in Syrien Asad, und in Russland Putin.

    • katrin kellerreal name hat einen neuen Beitrag "zensur" geschrieben. 11.01.2014

      Es wurden überwiegend peinliche und dumme Beiträge gelöscht. Wer lesen kann, sieht, dass insbesondere der Ersteller der Seite sicherlich kein politischer Tanzbär ist. Aber wer nicht sachlich bleiben kann und beleidigend wird, der geht eben. Ansonsten passiert auf der Seite nämlich dass, was auf der Strasse los ist: Eskalation.

    • katrin kellerreal name hat einen neuen Beitrag " Gewalt gegen Polizisten - Heule, heule Gänschen " geschrieben. 11.01.2014

      Ich war auch in den 80gern auf Demos. Ich finde es heute viel schlimmer. Und bitte jetzt nicht mit dem Frauchen-Schema: Du bist älter geworden kommen. Das weiss ich selbst. Aber so schimm wars nicht. Kam evtl drauf an, wie man sich selbst verhalten hat?

    • katrin kellerreal name hat einen neuen Beitrag "Eine kleine Vorstellung" geschrieben. 11.01.2014

      Ja, sicherlich ist das richtig. Ich frage mich aber oft, ob ich als Politiker auch so werden würde??? Oder kann ich mir selbst treu bleiben? So leid es mir tut, von den meisten Parteien erwarte ich das gar nicht mehr, aber dafür sind für mich die Linken und auch die Grünen die Verlogensten. Wollten sie doch mal so anders sein.

    • katrin kellerreal name hat einen neuen Beitrag "Kinderarmut" geschrieben. 11.01.2014

      Ich könnte mir als Schleswig-Holsteinerin - allerdings nahe am HH Speckgürtel- vorstellen, dass es sich im NOrden überwiegen um Agrarländer handelt. Sh und auch MV sind ja mittlerweile sehr dünn besiedelt, es fehlt halt an Jobmöglichkeiten. Auf dem Land was zu finden, ist schwer. Hamburg ist da der nächste Anlaufpunkt, alle gehen in die Stadt, der Wohnraum wird teuer. Auf dem Land bleiben leider oft die Hartz IV Empfänger, da dort die Wohnungen dass kosten, was sie ausgeben dürfen. Wenn ich richtig gelesen habe ist das für einen Single um die 380 Euro excl. Strom. In MV ist es noch weniger. In der Stadt finden diese Leute kaum noch bezahlbaren Wohnraum, wie auch, wo doch schon Normalverdiener sich das kaum leisten können. Gibt es nicht auch ein Ost-West Gefälle??? Obwohl kein Fan der CSU muss ich gestehen, dass es wohl in Bayern besser läuft , als bei uns. Ich werde mal im Net stöbern, ob es da irgendwas sinnvolles zu lesen gibt.
      Ich denke auch, dass das Betreuungsgeld ein Fehler ist. Das Geld sollte in Form von Gutscheinen für Sportvereine, Freizeit oder Kleidung abgeben werden. Die Kinder haben ja keinen Einfluss darauf, was die Eltern mit dem Geld machen. Und es sollte eher für Kindergarten bezahlt werden, als dafür, dass es wieder etliche Kinder geben wird, die in die Schule kommen, und dann leider kein Deutsch können. Meine beste Freundin ist Grundschullehrerin und erlebt das tagtäglich- auch bei deutschen Familien. Kinder werden bekommen und abgestellt. Vor dem TV, dem PC oder der Spielekonsole. Das kann die soll die Schule nicht abfangen. Und leider ist es so, dass das wohl in sozial schwachen GEbieten häufiger vorkommt. Einfach weil die Familien sich vieles nicht leisten können, was für ein Kind auch mal gut ist. Schwimmen gehen, Zoo, Museum...alles zu teuer. Was aber bitte nicht heissen soll, das es in den reichen Gebieten besser ist. Da sind die Kinder schon mal überfordert mit dem Freizeitangebot und oftmals noch kälter erzogen. Leider

    • katrin kellerreal name hat einen neuen Beitrag "Eine kleine Vorstellung" geschrieben. 11.01.2014

      Ja, Nachtaktiver, das nachäffen ist ein gutes Wort. Ich höre oft Leute, die irgendwas erzählen, was sie im TV gesehen oder Net gelesen haben. Es wird nicht hinterfragt. Ein Foto sagt dies, ein Artikel jenes. In einer Zeit, wo es Filme gibt, wo Dinosaurier oder Raumschiffe zu sehen sind, die sehr echt aussehen, darf ich kaum noch einem Foto glauben. Artikel kann jeder schreiben. Gibt man mal seine Meinung zum Besten, folgt oft in Foren die Frage nach dem LINK. Gibts kein Link, ist es nicht real. Hinter jedem Satz muss ein Smiley gemacht werden, damit der gute "Ton" gewahrt bleibt. Der Mensch kann sprechen aber wohl nicht mehr kommunizieren. Gelingt jedem Pferd auf der Weide. Auch ich lese Zeitung, versuche verschiedene zu lesen und gucke mir gerne die herkömmlichen Diskussionen im Fernsehen an. Der eine kann seine Meinung sinnvoller rüberbringen, ein Anderer wieder nicht. Irgendwo dazwischen liegt die Wahrheit. Seine Meinung sollte sich jeder selbst bilden, auch wenn er auf Widerstände stossen mag. In der "Gesellschaft" steht sicherlich nicht alles zum Besten. Dennoch gehören wir dazu, kreieren sie ja auch mit. Einmal den Busfahrer vorlassen, zur Seite gehen wenn ein älterer Mensch uns auf dem Gehsteig entgegenkommt, mal den Hintern in der Bahn heben, weil jemand mit Behinderung sitzen möchte. Mal nicht die Wut an den Kassiererinnen auslassen, weil man lange in der Schlange steht für sehr günstige Waren in einem Supermarkt, der von 2-3 Leuten gemanagt wird und das zu einen Kacklohn. Und ab und zu im Kreisverkehr mal blinken. Ist es der Stress und die Hektik, die die Menschen so werden lassen??? Ich war schon in vielen armen Ländern unterwegs. Dort ist man erstaunlich gelassen und das Wenige wird geteilt, sogar mit uns reichen Touristen.
      Leider kann ich im Net den Beitrag nicht finden, aber es gab mal eine tolle Reportage über Bhutan. Dort ist Glücklichsein Staatsziel...Vielleicht mal eine Idee.
      Beste Grüsse

    • katrin kellerreal name hat das Thema "Eine kleine Vorstellung" erstellt. 11.01.2014

    • katrin kellerreal name hat einen neuen Beitrag "Es fehlt eine Kategorie mit Allgemeines" geschrieben. 11.01.2014

      dankesehr

    • katrin kellerreal name hat einen neuen Beitrag "Militanzdebatte bei den Linken?" geschrieben. 10.01.2014

      Sorry, Chris, aber die mit Helm und Schild sind aus beruflichen Gründen da. Und da es Geld kostet, etliche mit Steinen beschmissene Beamte auf Gelben Schein zu haben, schützen sie sich. Als ich noch demonstrieren war, waren oft die Polizisten ohne Helm und Schild. Sie sind da, weil es ihr Job ist und weil sie dahin beordert worden sind. Einige oder evtl sogar viele wären in ihrer Freizeit vielleicht auf der anderen Seite. Wer aber gleich vermummt zu einer Demo kommt, damit er beim Steinewerfen nicht erkannt wird, hat diese Entscheidung selbst gefällt.

    • katrin kellerreal name hat einen neuen Beitrag "Reden wir mal über Schweine ................. (Achtung Satire / Sarkasmus mit an.)" geschrieben. 10.01.2014

      Danjang, ein guter Ansatz. Trotzdem - rein persönlich gesehen- finde ich, dass die Menschen unhöflicher etc werden. Sicherlich hast Du recht damit, dass zuviele Infos vielleicht nicht verarbeitet werden können. Ich möchte mal ein Beispiel geben: In Bussen des HVV ist es üblich, ab einer bestimmten Uhrzeit vorne einzusteigen, um die Fahrkarte zu zeigen. Sollte für jeden Menschen kein Problem sein. Ich bin also mal in der Stadt unterwegs, lebe schon seit Jahren auf dem Land. Ein Typ steigt hinten bzw in der Mitte ein, Busfahrer fordert ihn über Lautsprecher auf, die Karte vorne zu zeigen. Gepöbel und Verweigerung von dem recht jungen Mann, dessen Äusseres ich hier nicht näher beschreiben möchte, welches mir auch nicht missfiel, aber ich möchte nicht gleich in die Vorurteilgruppe abgeschoben werden. Er setzt sich. Busfahrer fordert ihn erneut auf, die Karte zu zeigen oder auszusteigen. Wieder dummes Gelaber etc. Busfahrer kommt nach hinten, wirft ihn raus. Da hatte er auf einmal eine Karte. Völlig überflüssig, die ganze Aktion. Einfach nur GEGENAN gehen, es gab keinen Grund. Hat dazu geführt, dass ich den Zug verpasst habe, und ca. 40 min später zuhause war. Hat mich genervt. Und solche unsinngen Aktionen gibt es leider immer mehr. Es geht um Stunk machen, ob sinnvoll oder nicht. Und so sehe ich das auch mit vielen Schmierereien an Wänden , Häusern, öffentlichen Gebäuden etc. Wozu?? Bringt nix, kostet Geld. Ich bin auch eher links gepolt, aber mit der Linken Szene von Heute möchte ich mich nicht mehr identifizieren. Auch wir haben demonstriert und nicht zu knapp. Aber so gewaltbereit waren wir nicht. Und mich hätte man auch Anfang der 80er kontrollieren können. Ich hatte weder Vermummungsoutfit dabei, noch Waffen , Steine oder ähnliches. Und das habe ich bis heute so gehalten. Ich empfinde die Menschen schon als rücksichtsloser und gewaltbereiter. Leider

    • katrin kellerreal name hat einen neuen Beitrag "Es fehlt eine Kategorie mit Allgemeines" geschrieben. 10.01.2014

      Eine sehr gute Idee. Sollte , wenn möglich, eingerichtet werden. vielen Dank.

    • katrin kellerreal name hat einen neuen Beitrag "Verletzte" geschrieben. 10.01.2014

      Also ich bin Jahrgang 65 und habe in meiner Sturm und Drangzeit mit Lila-Grünen Haaren auch an etlichen Demos teilgenommen. Ich bin von der POlizei genau 2x einkassiert worden: einmal, weil ich noch nicht volljährig in Mutlangen war und mich nicht ausweisen konnte, das zweite Mal im Top Ten oder After Shave, ich weiss es nicht mehr so genau, zwar schon volljährig aber wieder ohne Ausweis. Natürlich war ich schon aus Prinzip gegen die Bullen, die aber irgendwie immer ganz nett waren. Verletzt habe ich mich bei einer Demo durch einen Mitdemonstranten der damaligen Friedensinitiative , weil der völlig ausgeflippt ist. Warum ist es jetzt so wichtig, wie viele Demonstranten verletzt worden sind??? Und wieviele Polizisten?? Wie schon vorher erwähnt, ist der Polizist da, weil er den Auftrag erhalten hat. Also Arbeitsunfall. Die Demonstranten sind freiwillig da und könnten doch auch ihre Verletzung per Attest bescheinigen lassen. Warum organisieren sie sich dann nicht und belegen die Verletzungen? Und sorry, ich gehe nicht mehr auf Demos, weil ich persönlich mehr Schiss vor den Vermummten habe, als vor der Polizei.

    • katrin kellerreal name hat einen neuen Beitrag "Reden wir mal über Schweine ................. (Achtung Satire / Sarkasmus mit an.)" geschrieben. 10.01.2014

      Jedes Lebewesen, welches in die Enge getrieben wird, wehrt sich. Der Vergleich mit den Schweinen ist gut. In den letzten Jahren sind die Menschen immer aggressiver und respektloser geworden. Kommt meiner Meinung nach durch Unzufriedenheit und das Gefühl sozialer und auch politischer Ungerechtigkeit. Wer in einem Supermarkt arbeitet und solche massiven Fehler begeht wie die Planer der Elphi und des Flughafens Berlin BB, ist weg vom FEnster. Hier werden die Vollpfosten noch belohnt...schade.

Empfänger
katrin kellerreal name
Betreff:


Text:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen


Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen