#1 Link von Cris 10.01.2014 14:54

avatar

Leider funktioniert der Linkauf die HP der LampedusaLeute im Moment nicht.... wenn er wieder geht, werde ich ihn noch hier reinsetzen .
Aber die FB-Seite läuft wenigstens: https://www.facebook.com/lampedusainhamburg
Ich finde es überaus schade, dass der Umgang des Senats mit diesen Menschen hier noch gar nicht thematisiert wurde. Wie so oft scheint die Politik darauf zu warten, dass die Zeit eine Lösung bringt.
Und wie so oft geraten diese Menschen nach einiger Zeit in Vergessenheit, die Unterstützung schwindet und genau das darf nicht passieren. Denn die Lage ist nach wie vor weiter völlig ungeklärt.
Gruss
Cris.

#2 RE: Link von Jens-Peter Gieschen 10.01.2014 23:16

avatar

Ich hatte auf der FB-Seite von "wir sind mehr" eine Einladung zu diesem Forum hinterlassen. Wir würden uns freuen, wenn auch zu diesem Thema hier mehr Beiträge eingestellt und mitdiskutieren wird. Gerade dieses Thema hat in den letzten Monaten ja viele junge Menschen politisiert und auch "Altlinke" wie mich wieder reaktiviert. :-)

#3 RE: Link von KBI 11.01.2014 14:03

Moin. Was mir an diesem Forum insgesamt auffällt ist, dass allgemein mehrheitlich diskutiert, demonstriert und philosophiert wird, ohne tatsächlich nach praktischen und schlanken Lösungen zu suchen, Probleme wirklich zu lösen. Wenn die sogenannten linksorientierten Kreise unserer Stadt endlich mal ihre Kraft auf praktische Hilfe konzentrieren würden, anstatt dauernd nur zu reden und nach dem Staat zu rufen. Ich weiß nicht genau, wie viele Jahrzehnte diese Stadt links regiert wurde, aber in diesen Zeiten wurden die sogenannten Gastarbeiter aus Italien oder der Türkei in billige Gettos wie Billstedt abgeschoben und kein Mensch, gerade die Linken, hat sich menschlich um Integration gekümmert. Die waren ja dauernd damit beschäftigt, ihre abgehalfterten Politiker in staatlichen oder staatlich beeinflussten Einrichtungen unterzubringen. Hierzu gehören Baugenossenschaften, Hochschulen, politische Einrichtungen etc.. Die Leute waren von der Straße, gingen still ihren Jobs nach und die Linke ging entspannt auf dem Isemarkt einkaufen. Noch heute geht kaum ein Linker in Pöseldorf, Eppendorf oder Winterhude mal in die Küche seines Lieblingsitalieners. Dann würden sie nämlich feststellen, dass in jeder zweiten , Afrikaner als niedrig bezahlte Küchenhilfen arbeiten und spät nachts wieder still in ihre Gettos verschwinden, wo dann reine afrikanische Kultur gepflegt wird, ohne großes Chance auf Qualifizierung und Entwicklung. Im Gastraum wird weiter geschwafelt, wie der Staat mal wieder versagt hat, die Scampis seien allerdings vorzüglich. In Jahrzehnten nichts gelernt und so wird es im Fall der Lampedusa Flüchtlinge wieder sein. Schwafeln, um das eigene Gewissen zu beruhigen.

#4 RE: Link von @KBI 11.01.2014 14:12

Vermutest Du das jetzt oder basieren Deine Aussagen auf für uns nachvollziehbaren Informationen?

Bauchgefühl mag manchmal nicht ausreichen. Zumindest nicht für mich.

#5 RE: Link von Gunter 11.01.2014 14:13

Das hierüber war von mir...

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz